Einladung zum 3. Trialog Kassel 2018

 

Wann?          Mittwoch 02 Mai 2018                   18.00 h bis 20.00 h
Wo?              KISS, Treppenstraße 4, 2.O.G.       34117 Kassel

 

 

HERZENS - SACHE

 

Referentin:  Frau Dr. Martine Micol-Grösch

 

Frau Micol-Grösch möchte im Rahmen des Mottos „Borderline ist Herzens-Sache“ gern über ein Thema sprechen, welches ihr in letzter Zeit ständig mit DBT -Erfahrenen begegnet

 

- das eigene Herz öffnen für sich selbst

- Waffenstillstand schließen

- sich versöhnen mit sich

- ein inneres Zuhause finden

 

Von den vielen Hindernissen und Fallgruben auf dem Weg dahin wird sie einige Wichtige ansprechen und passende DBT- Strategien und Skills beschreiben.

 

Dr. med. Martine Micol-Grösch ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie.

Lange Jahre leitete sie als Oberärztin die DBT-Borderline-Station der Vitos Klinik in Bad Emstal, die sie zuvor aufbaute.

 

Aktuell ist sie tätig in der

Vitos Psychiatrische Ambulanz Kassel

Karthäuserstr.3, 34117 Kassel

 

 

Wir freuen uns auf einen Herz öffnenden Abend!

 

 

Euer Trialog-Team
Ursula u. Uwe, Georg u. Gerrit, Marie u. Leila, Laura u. Bärbel

 

Borderline Trialog Kassel e.V.
Telefon   0561 570 598 31     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  www.borderline-kassel.de

Drucken

Trainingsprogramm für Mitbetroffene von Borderline - Patientinnen und Patienten (2)



Trainingsprogramm für Mitbetroffene

                                             von Borderline - Patientinnen und Patienten

 

 

 

Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie bietet Mitbetroffenen von Borderline -Betroffenen ein umfangreiches alltagsnahes Trainingsprogramm (Psychoedukation) für den Umgang mit einer Borderline – Persönlichkeitsstörung in Familie, Partnerschaft und Beruf nach dem dialektisch - behavioralen Konzept (DBT) von Prof. Bohus für Angehörige an.

 

Es sind sieben gemeinsame Abende geplant.                                                                                                 
Wann: Immer Dienstag, in 14täg. Rhythmus, von 17:30 h bis 19:30h
Wo:     Friedrich- Ebert- Straße 164   34119 Kassel  

 

Was ist Borderline?

Die Borderlinestörung (BPS) oder auch emotional instabile Persönlichkeitsstörung ist eine psychische Störung, die die Betroffenen selbst und deren soziales Umfeld häufig an die Grenzen der emotionalen Belastbarkeit führt.

Menschen mit BPS reagieren sensibler auf gefühlsmäßige Reize und lassen sich leichter von Gefühlen anstecken.

Emotionen sind stärker ausgeprägt und werden intensiver erlebt, was in alltäglichen Situationen zu Schwierigkeiten führen kann.

Menschen mit BPS erleben eine Unsicherheit bezüglich der eigenen Identität und Integrität. Oft besteht ein anhaltendes Gefühl innerer Leere, und anders zu sein als andere. Daraus ergeben sich Schwierigkeiten im Selbstbild und im Kontakt mit dem Umfeld.

Langfristige, Halt gebende Beziehungen können nur schlecht aufgebaut werden, so dass ein unterstützendes soziales Netzwerk oft nicht besteht.

Auf der Verhaltensebene kommt es bei über der Hälfte der Betroffenen zu selbstschädigendem Verhalten, dabei sind am auffälligsten die selbstzugefügten Schnittwunden. Aber auch übermäßiger Alkoholkonsum zur Spannungsreduktion, Drogenkonsum, Hochrisikoverhalten und Essstörungen gehören dazu.

 

Inhalte des Trainings

Eine psychische Erkrankung macht alle zu Betroffenen, lässt niemanden unberührt. Dieses Training befasst sich vor allem damit, wie Sie als Mitbetroffene Ihr Kind/Partner/Freundin/Kollegen unterstützen können und dabei Ihre eigenen Grenzen wahren. Sie lernen die emotionale Herausforderung zu verstehen und einen förderlichen Umgang mit extremen Gefühlen und Verhalten.

Sie lernen wieder Ihr eigenes Leben in den Mittelpunkt zu stellen. Ein wichtiges Gut, um selbst gesund und stabil zu bleiben. Dies die Chance für den /die Betroffene zur Übernahme von notwendiger Eigenverantwortung für den Weg in ein selbst bestimmtes Leben.

 

Konzept

Das Konzept ist in Zusammenarbeit mit der Oberärztin unserer   Borderline -Station, Frau Dr. Martine Micol-Grösch und   Frau Bärbel Jung, Praxis für Emotions- und Beziehungskompetenzen, Vorsitzende des Borderline Trialog Kassel e.V. gewachsen, und speziell auf die Bedürfnisse der Mitbetroffenen abgestimmt worden.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Praxis Bärbel Jung, Tel: 0561 570 598 30, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01.01.2018



Drucken

Einladung zu 62. Trialog

 

 Wann?          Mittwoch 07.März 2018          18.00 h bis 20.00 h

 Wo?              KISS, Treppenstraße 4, 2.O.G.     34117 Kassel

 

 

 

Borderline und Co. - wie können Beziehungen gelingen?

 

Was macht die Beziehung mit von Borderline betroffenen Menschen so besonders?

Starten möchten wir mit einer kleinen Filmvorführung mit einigen Best-of-Szenen aus einer Borderline-Beziehung.

Zwischen Tragik und Komik sehen wir die farbenfrohen Facetten der Zwischenmenschlichkeit.

Im Anschluss schauen wir uns die verschiedenen Perspektiven an:

 

Wie werden von Borderline betroffene Menschen wahrgenommen – und wie sehen die Betroffenen sich selbst?

 

Wie ist es auch einmal „die andere Brille“ aufzuhaben?

 

Gemeinsam wollen wir uns darüber austauschen, wie Beziehungsgestaltung und Kommunikation in wertschätzender Haltung gelebt werden kann.

Natürlich nicht nur mit Partnern, sondern auch mit Eltern und Freunden.

 

 

 

Dazu laden euch herzlich ein

Marie und Leilani

Expertinnen in eigener Sache

 

 

Euer Trialog-Team
Ursula u. Uwe, Georg u. Gerrit, Marie u. Leila, Laura u. Bärbel

 

Borderline Trialog Kassel e.V.
Telefon   0561 570 598 31     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  www.borderline-kassel.de

Drucken

Gesundheitstage Nordhessen

Der Borderline Trialog wird im Rahmen der Selbshilfekontaktstelle Kassel / Kiss  - auf den Gesundheitstagen in Kassel in der Stadthalle vertreten sein.

 - am Feitag den 16.03.2018
 - freuen wir uns auf einen Besuch von 9:00 - 17:00 Uhr
 - Stand K15 im Kolonnadenfoyer



Willkommen zu Begegnungen, die verbinden.

 

Euer Trialog - Team
Ursula u. Uwe, Georg u. Gerrit, Leila, Laura u. Bärbel

 

Borderline Trialog Kassel e.V.
Telefon   0561 570 598 30         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  www.borderline-kassel.de  
 

Drucken

Einladung zu 61. Trialog

 
BORDERLINE TRIALOG KASSEL e.V.
 
Jenseits von richtig und falsch begegnen wir uns
 
Einladung zum 1. Trialog Kassel 2018

 Wann?          Mittwoch 07.Februar 2018          18.00 h bis 20.00 h

 Wo?              KISS, Treppenstraße 4, 2.O.G.     34117 Kassel


 

BORDERLINE - mit Herz begegnen
 
„Kommunikation ist für eine Beziehung, was der Atem für das Leben ist.“
 V. Satir

 

Mit kritisch-sympathischem Blick wollen wir an diesem Abend unseren persönlichen Umgang mit Borderline und Co. unter die Lupe nehmen. Einziges Ziel: mit Empathie begegnen.

 

Empathie bedeutet:

  • die Welt eines Menschen durch seine Augen sehen können
  • die Gefühle und Bedürfnisse eines Menschen zu verstehen
  • unser mitfühlendes Verständnis kommunizieren können

Empathie kann wachsen, wenn wir nicht länger Menschen und deren Handeln verurteilen, sondern mit offenem Herzen hören, was der andere fühlt und braucht. Wir konzentrieren uns auf das, was IN einem Menschen vorgeht, statt darüber nachzudenken, wie sie oder er ist, oder sein sollte.  

Willkommen zu Begegnungen, die verbinden.

 

Euer Trialog - Team
Ursula u. Uwe, Georg u. Gerrit, Leila, Laura u. Bärbel

 

Borderline Trialog Kassel e.V.
Telefon   0561 570 598 30         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  www.borderline-kassel.de  
                                  

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok